Hepar-SL® 

– VERDAUUNGS­BESCHWERDEN NATÜRLICH UND SCHNELL BEHANDELN.

Mehr als 30 % der Deutschen leiden unter Verdau­ungs­beschwerden wie Magendrücken und Völlegefühl, die besonders nach dem Essen krampfartig auftreten können. Die Ursache ist häufig eine unzu­reichende bzw. gestörte Gallensaft­produktion.

Nahrungsfette können dann nicht mehr optimal verarbeitet werden. Hepar-SL® kann hier Abhilfe schaffen: Der pflanzliche Arzneiextrakt aktiviert gezielt die körpereigene Fettverdauung und kann so schnell von Verdauungs­beschwerden wie Völlegefühl und Magendrücken befreien.

Vielfältig einsetzbar: akut oder zur regelmäßigen Einnahme.

Mit seiner Markteinführung 1980 hat sich Hepar-SL® bis heute erfolgreich im Verdauungs­bereich etabliert. Seit 2005 gehört dieses Produkt der Klosterfrau Healthcare Group und konnte sich zu einer führenden Marke im Markt der Leber- und Gallenmittel entwickeln.  

Mit der Durchführung von mehr als 30 wissen­schaftlichen Studien gehört Hepar-SL® zu den besterforschten Phytopharmaka in Deutschland überhaupt – Sicherheit, die unsere Verwender, Apotheker und Ärzte gleichermaßen schätzen.

30
wissenschaftliche Studien
Seit 1980
am Markt

Dem hohen Anspruch des Unternehmens Klosterfrau Healthcare Group an seine Produkte entsprechend, basiert dieses Arznei­mittel auf pflanzlichen Wirkstoffen. Bei Hepar-SL® ist dies der Arzneiextrakt der Königs­artischocke®. Er aktiviert das körpereigene Verdauungs­system und wirkt schnell gegen Verdauungs­beschwerden.

Verdauungs­beschwerden entstehen häufig dann, wenn der Körper nicht in der Lage ist, die mit der Nahrung aufgenommenen Nahrungsfette zu verarbeiten.

Normalerweise produziert die Galle ausreichend Gallenflüssigkeit, um die Nahrungs­fette abzubauen. Ist u. a. der Körper jedoch häufig Stress ausgesetzt, kann dies dazu führen, dass nicht genügend Gallensaft produziert wird. Aber auch mit zunehmendem Alter bildet der Körper weniger Verdauungssäfte, um die Nahrungsfette zu verarbeiten.

Die Folge: Das empfindliche Verdauungs­system wird überfordert, die Darmflora kann aus dem Gleichgewicht geraten und die Leber in der Folge unnötig belastet, was sich wiederum schädlich auf den Cholesterin­spiegel auswirken kann – ein wahrer Teufelskreis.

Hepar-SL® bekämpft das komplexe Beschwerdebild von Grund auf: Die Gallensaft­produktion wird schnell gesteigert und so können die überschüssigen Nahrungsfette besser verarbeitet werden. So können Verdauungs­beschwerden schnell beseitigt werden. Zusätzlich kann Schädliches wie Cholesterin besser verstoff­wechselt werden.  

Erfahren Sie mehr über Hepar-SL®:

Hepar-SL® UND DER TREND ZUM NATUR­HEILMITTEL. 

Immer mehr Verwender wollen immer weniger Chemie.

Rund 30 % der deutschen Bevölkerung leiden nach dem Essen an unangenehmen Verdauungs­beschwerden wie Völlegefühl, Blähbauch bis hin zu Magen­schmerzen. Anfällige Menschen können diese regelmäßig bekommen, andere nur bei bestimmten Nahrungs­mitteln. Das Interesse unserer Verwender, ihren Körper dann auf möglichst natürliche Weise zu unterstützen und zu heilen, steigt kontinuierlich – und trifft damit die Philosophie der Klosterfrau Healthcare Group.

Nach einer Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach1 hat die Zahl der Verwender von Naturheil­mitteln stark zugenommen: Von rund 50 % in den 1970er- und 1980er-Jahren stieg die Zahl bis 2010 auf mehr als 70 %.  

Verwender schätzen den pflanzlichen Ursprung unseres Produktes. Die traditionell bewährte Heilpflanze  Artischocke hilft nicht nur bei Verdauungs­problemen, sondern beeinflusst auch die körpereigene Cholesterinsynthese. Dabei ist sie gut verträglich – so, wie ein pflanzliches Arzneimittel es sein sollte.

Wenn nach dem Essen Verdauungs­beschwerden auftreten, kann Hepar-SL® helfen: schnell und schonend – und dabei ganz ohne Chemie.

WOHER KOMMEN DIE HOCHWERTIGEN INHALTSSTOFFE? 

Die Qualität von Hepar-SL® schafft Vertrauen.

„Pflanzliches Arzneimittel“ – das klingt für viele antiquiert, irgendwie gar nicht modern. Doch steckt auch oder vielleicht gerade in pflanzlichen Produkten viel Hightech und Spezialwissen aus modernster Forschung. So ist der Weg der Wirkstoffe vom Heil­pflanzenfeld bis in die Kapsel oder die Tablette sehr aufwändig, gerade was die technischen Voraussetzungen angeht, um beste Wirkstoffe in gleichbleibend exzellenter Qualität zu garantieren.

„Wissen, was Natur kann“, verbunden mit dem Wissen, das wir heute haben, macht Hepar-SL® zu einem hochwertigen Arzneimittel. Denn Hepar-SL® enthält den Arzneiextrakt der Königs­artischocke®. Die Pflanzen werden für medizinische Zwecke angebaut – und das auch nur in ausgewählten Gebieten, in denen man die geeigneten Bedingungen vorfindet.

Bei der Königsartischocke® handelt es sich um einen Pflanzenextrakt.Die Blätter für die Herstellung des Extraktes werden für medizinische Zwecke angebaut und genutzt. Der Anbau der Artischockenpflanze erfolgt unter kontrollierten Bedingungen in Europa.

Geerntet werden ausschließlich die einjährigen Grundblätter – nur sie gewährleisten  einen hohen Wirkstoffgehalt. In mehreren schonenden Prozessen werden die Blätter gereinigt, getrocknet und zerkleinert, bis der entstandene Trockenextrakt dann  in Lüchow weiter­verarbeitet werden kann. Eine lohnende Mühe, denn sie gewährleistet die hohe pharmazeutische Qualität, die so viele Verwender überzeugt.

DIE BIOCAPS® SETZEN MASSSTÄBE. 

Auch bei der Kapsel kann Hepar-SL punkten.

Sicher: Auf den Inhalt kommt es an. Aber wenn die Verpackung dazu innovativ ist, ergibt das eine perfekte Ergänzung. So wie die Biocaps®, also die Kapseln, die den Wirkstoff unseres Produktes enthalten.

Diese sind nicht wie bei vielen herkömmlichen Produkten aus tierischer Gelatine hergestellt. Bei Hepar-SL® 320 mg setzt die Klosterfrau Healthcare Group auf Cellulose als Grundstoff des Kapselmaterials. Die Vorteile liegen klar auf der Hand: Damit ist das Gesamtprodukt rein pflanzlich und zudem frei von Konservierungs­stoffen, Stärke und Gluten.

Damit wird Hepar-SL® 320 mg auch interessant für Verwender, die aus kulturellen oder religiösen Gründen tierische Produkte ablehnen. Denn Gelatine, die aus Tierknochen gewonnen wird, macht viele herkömmliche Kapseln damit für diesen Verwenderkreis zu einem Tabu. Die Biocaps® können nun alle Verwender guten Gewissens einnehmen – sie sind sogar sowohl als koscher wie auch als halal zertifiziert.

Mit den Biocaps® setzt die Klosterfrau Healthcare Group nicht nur in der Kapsel­technologie neue Maßstäbe, sondern auch in Bezug auf die vielfältigen Bedürfnisse der Verwender. 

Alle Informationen zu unseren Produkten und Wirkstoffen

Quellen:
1 INSTITUT FÜR DEMOSKOPIE (IfD) ALLENSBACH Gesellschaft zum Studium der öffentlichen Meinung mbH; Naturheilmittel 2010, Ergebnisse einer bevölkerungsrepräsentativen Befragung

  • Hepar-SL® Pflichttexte

    Hepar-SL® 320 mg
    Wirkstoff: Artischockenblätter-Trockenextrakt
    Anwendungsgebiete: Verdauungsstörungen (dyspeptische Beschwerden), besonders bei funktionellen Störungen des ableitenden Gallensystems. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

    Hepar-SL® 640 mg
    Wirkstoff: Artischockenblätter-Trockenextrakt
    Anwendungsgebiete: Verdauungsstörungen (dyspeptische Beschwerden), besonders bei funktionellen Störungen des ableitenden Gallensystems. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.


Weitere Marken:
 

 

Bei Heuschnupfen

 

Bei Halsschmerzen

 

Bei Husten und Bronchitis

 

Bei Husten

 

Erkältung & grippaler Infekt

 

Bei Spannungskopfschmerzen

 

Bei Blasenentzündungen

 

Zur Stimmungsaufhellung

 

Erkältung, Nerven & Muskeln

 

Hals und Rachenspray

 

Magen-Darm & Verstopfung

 

Bei Husten & Bronchitis

 

Bei Reizhusten

 

Bei Schnupfen

 

Gegen Halsschmerzen

 

Bei Schlafproblemen

 

Bei Einschlafstörungen

 

Erkältung & Schnupfen

 

Bei Atemwegserkrankungen

 

Vitamine & Mineralstoffe

 

Muskeln & Gelenke

 

Gedächtnis & Konzentration

Der KLOSTERFRAU Group Award 

Erfolg bedeutet für uns auch Verpflichtung. Deshalb möchten wir von unserem Erfolg durch unser Engagement für soziale, ökologische oder gesellschaftliche Projekte etwas zurückgeben.